15let a2 arrowleft arrowright baleni_1_ano baleni_1_ne baleni_2_ano baleni_2_ne baleni_3_ano baleni_3_ne baleni_4_ano baleni_4_ne bryle bulleye cancel ce contact download email facebook-c facebook lang lloyd logo-15let logo-a2 logo-ce logo-full logo-lloyd logo-pefc lupa-c lupa menu otaznik pefc pinterest-p pinterest play prednost_ekologicka prednost_hmyz prednost_hygiena prednost_mraz prednost_ohnivzdorna prednost_plisne prednost_pocasi prednost_zvuk prodejci rss shevron-left shevron-right sipka-left-bold sipka-left sipka-right-bold sipka-right skoleni smile telefon ukazky unsmile youtube-play youtube
Geschäftsinformationen
  • +420 724 301 191
  • +420 724 328 527
Technische Informationen
  • +420 724 301 191
  • +420 724 328 527
Bestellungen, Preiskalkulationen und Rechnungen
  • +420 724 233 560
  • +420 606 710 721

Balkone

Die zementgebundene Spanplatte CETRIS® wird aufgrund ihrer hohen Widerstandsfähigkeit gegen Witterungseinflüsse, Feuer und mechanische Beschädigungen unter anderem als Verkleidungselement in Außenbereichen eingesetzt. Außer als Verkleidung von Objekten kann die CETRIS® Platte als Geländebrüstung in Treppenhäusern, Balkons, Terrassen, Loggias u.ä. eingesetzt werden.

Die Sicherheit und Einsatzfähigkeit der Geländebrüstungen bei Balkons, Terrassen und Loggias ist nach der Norm ČSN 74 3305 für Geländer zertifiziert. Die Zuverlässigkeit der Geländebrüstung bei Stoßbelastung ist einem kritischen Test unterzogen worden. Bei diesem Test muss die Geländebrüstung einem weichen Stoß mit einer Stoßkraft bis 250 J standhalten.

Dieser Tests hat erwiesen, dass die Geländebrüstungen generell den von Personen ausgeführten Stößen standhalten. Die Testprobe der Geländebrüstung, welche den realen Ausführungen entspricht, wurde dem Stoß eines Probegegenstandes, der mit der erforderlichen Energie aufrecht auf die Oberfläche der Geländebrüstung stieß, ausgesetzt. Als Probegegenstand wurde ein Beutel, gefüllt mit kleinen Glaskugeln mit einem jeweiligen Durchmesser von 3 mm und einem Gesamtgewicht von 50 kg, eingesetzt. Als Punkt, an dem der Prüfgegenstand aufprallen sollte, wurde eine Stelle in der Mitte der Geländebrüstung ausgewählt, da diese im Allgemeinen die kleinste Widerstandskraft aufweist. Nach dem vom Probegegenstand zugefügten Stoß wurde anschließend der Zustand der Füllung analysiert - unter Anderem durfte es nicht zur Bildung von Löchern kommen, durch welche eine Kugel mit einem Durchmesser von 76 mm passieren könnte, beziehungsweise durfte kein sich bis zum Rand der Füllung erstreckender Riss entstehen. Auf Grundlage der erzielten Testresultate sind die zementgebundenen Spanplatten CETRIS® mit einer Minimalplattendicke von 14 mm einzusetzen, wobei die Befestigungs- sowie Verankerungsart den technischen Datenblättern zu entnehmen sind.

Für diese Anwendung sind zementgebundene Spanplatten CETRIS® FINISH geeignet. Die CETRIS® Platten FINISH haben eine Rückseite und ihre Kanten sind mit einer Grundierung und einer finalen Oberflächenbehandlung versehen RAL, NCS – (über den geeigneten Farbton berät sie gerne der Hersteller). Die Rückseite der CETRIS® FINISH Platte kann auf Kundenwunsch mit einer Grundierung in weißer Farbe, behandelt werden. Diese Grundierung ist selbstverständlich nicht gleich voll deckend wie der finale Anstrich auf der Sichtseite. Damit ein gleiches Erscheinungsbild erzielt wird, empfehlen wir, die Rückseite vor Ort, auf der Baustelle, mit der finalen Oberflächenbehandlung zu versehen.


stehen Ihnen als PDF-Format zum Download zur Verfügung.

Informationen herunterladen

Auswahl der geeigneten Platte:

Interaktiver Leitfaden